Die Anfahrt nach Samothraki

ist unterschiedlich schnell, je nachdem welches Verkehrsmittel man benutzt. Eines geht jedenfalls gar nicht. Sie gehen in irgendein Reisebüro und buchen einen Pauschalurlaub auf Samothraki. Sie können nämlich froh sein, wenn man Samothraki überhaupt kennt. Ehrlich gesagt, wir sind glücklich über diesen Zustand, denn Massentourismus und erhaltene Natur passen einfach nicht zusammen. Trotzdem brauchen Sie auf jeden Fall das Reisebüro um den Flug oder die Schiffspassage zu buchen.
Diese Seite ist ziemlich umfangreich. Deshalb ist es sinnvoll, nach dem laden offline zu gehen, oder sich die Seite auszudrucken. Es gibt eben sehr viele Möglichkeiten nach Samothraki zu kommen.

Fangen wird mit dem Flugzeug an.
Athen ist der Flughafen der am häufigsten angeflogen wird. Von dort aus kann man eine Inlandsmaschine direkt nach Alexandroupolis nehmen. Von dort ist Samothraki theoretisch nur noch zweieinhalb Stunden entfernt. Es ist also möglich innerhalb eines Tages zum Beispiel von Berlin nach Samothraki zu kommen. Aber rechnen Sie bitte nicht damit. Sie wollen sich doch schließlich erholen, oder? Denn erstens fliegt der Flieger nicht wenn Sie wollen. Und zweitens müssen Sie in Athen auf den Anschlussflug vielleicht sogar einen ganzen Tag warten. Wenn Sie dann in Alexandroupolis angekommen sind, ist es möglich, dass die Fähre für diesen Tag schon weg sind. Also rechnen Sie bitte lieber mit 2 bis 3 Tagen Anreise. Hey, Sie haben Urlaub, bleiben Sie locker.

Etwas schneller geht es vielleicht, wenn Sie nach Thessaloniki fliegen. In Thessaloniki angekommen müssen Sie sich entscheiden, ob Sie mit dem Bus oder mit dem Taxi nach Alexandroupolis fahren wollen. Wenn Sie aus dem Flughafen herauskommen, können Sie nach 50 Metern zur Bushaltestelle den Stadtbus Nr.78 nehmen, der zum Busbahnhof fährt. Die Fahrzeit bis zum Busbahnhof beträgt ungefähr 45 Minuten. Vor der Bushaltestelle stehen allerdings  die Taxifahrer, und wenn Sie zu denen einsteigen, versucht der Fahrer Sie erst einmal zu einer Fahrt nach Alexandroupolis zu überreden. Nicht ganz billig gegenüber dem Bus, aber schnell und bequem. Um es billiger zu bekommen, versuchen Sie sich doch mit mehreren Leuten zusammen zu tun, dann können Sie sich die Taxikosten teilen. Die Eisenbahnlinie von Thessaloniki nach Alexandroupolis ist leider Geschichte. Im Zuge der Krise Griechenlands wurde die Verbindung eingestellt, weil sie unrentabel war.

Wenn Sie den Linienbus Thessaloniki / Alexandroupolis nehmen wollen, dann nehmen Sie entweder ein Taxi vom Flughafen oder Sie benutzen den bereits erwähnten Stadtbus Nr. 78 der Sie zum neuen Busbahnhof bringt. Von dort fährt 7 mal am Tag sehr pünktlich der Bus Nummer 18 und der braucht nur ca. 5 Stunden bis nach Alexandroupolis. Allerdings geht es zumindest in den alten Bussen ziemlich eng zu, so dass man froh ist, dass eine Pause vor Kavala eingeplant ist.

Kavala wird in der Saison regelmäßig von Deutschland aus angeflogen. Fahren Sie mit dem Taxi vom Flughafen entweder direkt nach Alexpolis (teuer) oder zum Busbahnhof in Kavala nach Alexpolis "Stasmos Leoforio pros Alexandroupolis". Der Flughafen liegt übrigens ca. 20 km außerhalb von Kavala in Richtung Alexpolis.

Sie haben Zeit? Sie haben viel Gepäck? Sie haben Flugangst? Sie möchten was von der Gegend sehen?
Dann machen Sie doch die Tour mit dem Auto. Seit dem Sommer 2003 ist die Transitstrecke durch das ehemalige Jugoslawien wieder frei. Ich habe Ihnen eine Extraseite zusammengestellt, in der Sie alle Informationen und Reiseberichte über den Autoput erhalten.

Vielleicht fahren Sie lieber mit der Fähre über Italien. Aber rechnen Sie 3 bis 5 Tage bis Sie hier sind. Klar, es gibt Leute die schaffen es in 2 Tagen, aber die halten wir für krank.
Ob Sie in Italien von Venedig, Ancona, Brindisi oder Bari nach Griechenland schippern wollen, bleibt Ihnen völlig überlassen. Wenn Sie in der Hochsaison buchen wollen, tun Sie es bitte mindestens 2 Monate früher.

An dieser Stelle übrigens eine wichtige Verhaltensregel, wenn Sie Stress vermeiden wollen.

Irgendwann kommt auf einer Fähre der Punkt, an dem Sie mit Ihrem Fahrzeug rückwärts fahren müssen. Entweder schon vor dem Schiff, oder spätestens innerhalb der Fähre. Das Schiffspersonal sucht Ihren Blickkontakt. Schauen Sie ab jetzt nicht mehr in den Rückspiegel oder verrenken sich den Hals, sondern schauen dem Einweiser direkt in die Augen und folgen ruhig seinen Anweisungen, die er entweder in Deutsch oder per Handzeichen gibt. Fahren Sie langsam und stoppen Sie sofort, wenn er es Ihnen sagt oder zeigt. Diese Leute können Sie auf den Millimeter einparken und machen auch davon Gebrauch. So, und jetzt genießen Sie das Nichtstun auf der Fähre. Übrigens befinden Sie sich jetzt bereits auf griechischem Hoheitsgebiet. Sie müssen die Uhr eine Stunde vorstellen.

Es gibt zwei Möglichkeiten, wo Sie in Griechenland ankommen. Igoumenitsa und Patras. Egal, welche Strecke Sie fahren, es geht mindestens 700 km durch das Land, bis sie auf Samothraki sind.

Fangen wir mit Igoumenitsa an. Mittlerweile ist die Autobahn von Igoumenitsa bis nach Alexandroupolis fertig. Nach 622 km oder rund 6 Stunden Fahrt sind Sie in Alexpolis.  Sie haben keine Angst vor steilen und engen Bergpässen? Dann nehmen sie doch die Strecke über Ioannina, Trikala, Larissa, Thessaloniki, Kavala, Xanti, Komotini, Alexandroupolis.
Hinter Ioannina kommt der Katarapass. Katara bedeutet Fluch, und viele haben die rund 200km durch die Berge des Pindos Gebirge schon verflucht. Extreme Steigungen und Gefälle, fürchterliche Kurbelei durch Hunderte von Kurven, selbst im April noch die Möglichkeit von Schneetreiben und Glatteis. Aber natürlich atemberaubende Ausblicke, Natur satt. Als besondere Belohnung kommen Sie direkt an den Meteora Klöstern vorbei, die auf extrem steilen und hohen Felsen gebaut wurden. Nach Trikala wird es dann langsam flacher, und ab Larissa sind Sie auf der griechischen Autobahn, die noch über weite Strecken im Bau ist. Die kostet zwar Maut, aber es sind bis Thessaloniki nur insgesamt rund 5 Euro. Auch die Strecke Thessaloniki - Alexandroupolis wird gerade sehr großzügig ausgebaut. Demnächst ist sie wohl in 4 Stunden zu schaffen. Eine Rast in Kavala ist aber schon wegen der schönen Stadt zu empfehlen. Und vielleicht wartet ja dort gerade die Fähre nach Samothraki.

Eine Alternativstrecke, die man nehmen kann, ist Igoumenitsa, Ioannina, Konitsa, Kozani, Veria, Thessaloniki und dann weiter wie vorher. Nicht ganz so steil aber immer noch stundenlang rauf und runter, hin und her. Sie fahren dabei übrigens streckenweise in weniger als 20 km Entfernung zur albanischen Grenze. Vor Überfällen ist man dort nicht ganz sicher, sagt die griechische Polizei. Schön ist es aber trotzdem.

Sie haben die Fähre nach Patras gebucht?
Jetzt haben Sie wieder 2 Möglichkeiten. Die einfachste und flachste, aber weiteste Route ist über Athen. Sie fahren dafür den größten Teil der Strecke auf der Autobahn. Von Patras geht es über Korinth, Athen, Thiva (Theben), Lamia, Larissa, Thessaloniki, Kavala, Xanti, Komotini, Alexandroupolis. Ideal, wenn Sie mit einem Wohnmobil oder Wohnanhänger oder extrem viel Gepäck und einem schwachen Auto unterwegs sind.

Die zweite Möglichkeit sieht so aus:
Patras, Antirio, Nafpaktos, Ithea, Amfissa, Lamia, Larissa, Thessaloniki, Kavala, Xanthi, Komotini, Alexandroupolis.
 Sie fahren von Patras in Richtung Athen. Schon nach ca. 5 Kilometern vom Hafen gibt es eine Ausfahrt von der Schnellstraße zur Brücke Rio - Antirio. In Antirio angekommen fahren Sie nach ungefähr 3 km rechts ab nach Nafpaktos, Ithea, Amfissa. Wenn Sie Lust haben, können Sie zwischen Ithea und Amfissa einen Abstecher nach Delphi machen. Von Amfissa nach Lamia geht es über einen Gebirgspass, der gegenüber dem Katharapass aber harmlos ist. Wenn Sie den Berg herunterkommen, steht dort geradeaus ein Schild nach Athen. Das Schild nach Thessaloniki fehlt leider. Sie biegen also vor dem Schild nach Athen nach links auf die Autobahn nach Lamia - Thessaloniki. Wundern Sie sich nicht, wenn Sie die Autobahn überqueren müssen wie eine normale Straße, aber rechnen Sie mit Autos die mit 130 km/h ankommen. Ab jetzt geht es immer geradeaus bis nach Thessaloniki. Den Rest kennen Sie ja jetzt schon.

Nun können wir Ihnen nur noch eine gute Fahrt wünschen. Wer noch Fragen zur Anreise hat, kann diese ja ins Forum stellen. Vielleicht hat ja jemand noch ein paar Tipps. Die Abfahrtzeiten der Schiffe die Samothraki anfahren, finden Sie in unseren Fahrplänen.


Zurück zur deutschen Anfangsseite

Zurück zur Anfangsseite

© IPS-Team

letzte Änderung: